Praktisches Jahr (PJ)

Die Spezialisten von Morgen

Im Gesundheitswesen sind hochqualifizierte und motivierte Mitarbeitende der Garant für ein erfolgreiches Unternehmen. Als einer der größten Gesundheitskonzerne in Deutschland steht unser Unternehmen für Exzellenz in Medizin, Pflege und Management. Um diese Ziele sicherzustellen, sind wir ganz besonders auf routinierte und speziell qualifizierte Fachkräfte zur Behandlung und Betreuung unserer Patienten angewiesen.

Bei Interesse an einem Praktischen Jahr bei AGAPLESION wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner vor Ort. Unsere akademischen Lehrkrankenhäuser sind:

Der Einstieg

Ihr Einstieg bei uns als Mediziner

In unseren Verbundeinrichtungen ist es uns ein besonderes Anliegen, Absolventen und auch erfahrenen Medizinern weitreichende Qualifikationen zu vermitteln.

Diese sind wichtige Voraussetzung, um eine berufliche Karriere in der Krankenversorgung aufzubauen. Dafür steht Ihnen modernste medizinische Ausstattung zur Verfügung, die Sie in Ihrer Arbeit optimal unterstützt.
Ob Absolvent oder erfahrener Mediziner – mit Ihrem hohen Maß an Werteorientierung, Engagement, Verantwortung, Kompetenz und Teamgeist sind Sie bei uns herzlich willkommen.

Der Nachwuchs wird in unseren Einrichtungen kompetent gefördert. Attraktive Rahmenbedingungen sind z. B. wöchentliche Fort- und Weiterbildungsangebote für die Nachwuchskräfte sowie eine umfassende Weiterbildungsermächtigung unserer Chefärzte, die Entwicklung eines standortübergreifenden Weiterbildungskonzept, beispielsweise für Schwerpunktdisziplinen, für die Innere Medizin und die Chirurgie (Common Trunk, Simulationsmodelle). Durch solche Angebote sind unsere Verbundkrankenhäuser gerade für junge Ärzte interessant, weil sie neben Grund- und Fachweiterbildung auch Zusatzqualifikationen erwerben können.

Die Stellung als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten — diese Bezeichnung tragen immerhin acht Krankenhäuser in unserem Verbund — ist auch in der Einarbeitungsphase für junge Mediziner enorm wichtig. Berufsanfänger möchten kompetent eingewiesen und geführt werden. Sie brauchen einen Mentor, also einen Oberarzt als Ansprechpartner, der sie auf ihrem Ausbildungsweg begleitet. Als Standort für Ärzte der Unfallchirurgie und Intensiv- / Notfallmedizin sind unsere Standorte in Ballungszentren wie z. B. Hamburg oder Frankfurt am Main äußerst interessant, ebenso wie der Betrieb von Medizinischen Versorgungszentren. Auf der Grundlage des Vertragsarztrechtsänderungsgesetzes bieten unsere Medizinischen Versorgungszentren jungen Fachärzten eine interessante Tätigkeit, die sowohl in der Klinik als auch in den Niederlassungen möglich ist.

Das sagen wir
Praktisches Jahr

Medizinstudentinnen und -studenten im Praktischen Jahr

Das Praktische Jahr (PJ) bildet gemäß § 3 ÄAppO den Abschluss des Medizinstudiums.

Das Praktische Jahr dient dazu, ärztliches Denken und Handeln in Diagnostik und Therapie über einen längeren Zeitraum kennenzulernen und dabei in die ärztliche Verantwortung hineinzuwachsen. Die im Studium erworbenen ärztlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sollen vertieft und erweitert werden. Das PJ gliedert sich in drei Tertiale von je 16 Wochen in den beiden Pflichtfächern Innere Medizin und Chirurgie sowie dem Wahlfach.

Die Ausbildung im PJ erfolgt an Universitäten, an Akademischen Lehrkrankenhäusern (ALK), für das Wahlfach Allgemeinmedizin in Akademischen Lehrpraxen sowie weiteren Lehreinrichtungen. Die Studierenden haben die Wahl, die Tertiale in einer der Lehreinrichtungen des Fachbereichs oder in anderen Universitätskliniken bzw. den ALK anderer Universitäten zu absolvieren, sofern dort genügend Plätze zu Verfügung stehen. Das PJ kann ganz oder in Teilen auch im Ausland absolviert werden.

Unsere Medizinstudentinnen und -studenten im PJ werden wissenschaftlich geschult und mit medizinischen Prozessen vertraut gemacht, damit sie einer wissensbasierten und patientenzentrierten Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung gerecht werden können. Wir vermitteln unseren Medizinstudierenden das breite Spektrum des ärztlichen Berufsfeldes und unterstützen ihre Entwicklung zu kompetenten, lernfähigen und eigenverantwortlich handelnden Persönlichkeiten.

In unseren acht Akademischen Lehrkrankenhäusern bieten wir Studentinnen und Studenten im PJ eine umfassende und gründliche medizinische Ausbildung in den Pflichtfächern Chirurgie und Innere Medizin. Wir bieten auch PJ-Plätze in verschiedenen Wahlpflichtfächern wie z. B. Anästhesiologie, Geriatrie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Orthopädie, Psychiatrie, Radiologie, Plastische Chirurgie und Urologie an.

Nähere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten sowie zu den organisatorischen Abläufen erhalten Sie auf den Webseiten unserer Akademischen Lehrkrankenhäuser und der Studiendekanate der Universitäten.

AGAPLESION Mitarbeiterversprechen

AGAPLESION Ausbildungsbroschüre

AGAPLESION Trainee-Beispielcurriculum

AGAPLESION Leitbild