Services - Der Teledoc hilft

11. November 2020

Der Schlaganfall ist die dritthäufigste Todesursache weltweit. Bereits seit 2009 setzt das AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS HOLZMINDEN mit dem „Projekt 120“ eine durchgängige ärztliche Versorgung von Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten um. 2017 trat das Lehrkrankenhaus der Hannoveraner Universität dem Tele-Neurologie-Netzwerk der Medizinischen Hochschule Hannover bei.

Hier steht ein 24/365 -Neurologenteam zur Verfügung, das sich per Video in den Schockraum der Holzmindener Intensivstation zuschalten kann und gemeinsam mit dem diensthabenden Arzt den Patienten untersucht. Die Neurologen der Universitätsklinik können dem Arzt Auskunft darüber geben, welche Untersuchungen und Bildgebungen vorzunehmen sind.

Die wichtigste Botschaft des Projekts: Die viel gepriesenen Möglichkeiten der Telemedizin für den ländlichen Raum funktionieren. Hier werden sie Realität.