Falk Petersen ist neuer Chefarzt der Chirurgischen Klinik am AGAPLESION EVANGELISCHEN KRANKENHAUS HOLZMINDEN

15. Februar 2018

Holzminden, 15. Februar 2018 - Falk Petersen ist neuer Chefarzt der Chirurgischen Klinik, Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie, des AGAPLAESION EVANGELISCHEN KRANKENHAUSES HOLZMINDEN. Er tritt die Nachfolge von Chefarzt Dr. Siegfried Schulz an, der in den Ruhestand ging. Am Mittwoch, den 17. Januar 2018 wurde Petersen mit einem Gottesdienst in der Michaeliskirche in sein Amt eingeführt.

Marko Ellerhoff verlas Petersens Berufungsurkunde zum Chefarzt der Chirurgischen Klinik, Dr. Königstein, Ärztlicher Direktor des AGAPLESION EVANGELISCHEN KRANKENHAUSES HOLZMINDEN, beleuchtete die Vita des Kollegen. Er kennt die Abteilung der Chirurgischen Klinik bestens, da er hier bereits als Oberarzt tätig war. Außerdem war er gemeinsam mit Dr. Sabine Räcker Leiter des MVZ Erwin-Böhme-Straße. Diese Leitungsfunktion hat Petersen aufgegeben, die ambulante Sprechstunde bleibt aber bestehen.
Aufgewachsen in Celle zog es Petersen nach dem Abitur zum Studium nach Hannover.

In den 80er Jahren kam er zufällig in die Region, wollte eigentlich nur zwei Jahre bleiben und  hatte sich damals als junger Arzt in den Krankenhäusern Höxter und Holzminden beworben. Zunächst arbeitete er für fünf Jahre im Krankenhaus in Höxter. 1989 kam er dann für zwei Jahre nach Holzminden und war hier als Ausbildungsassistent bei Chefarzt Dr. Schulz tätig.

In Detmold absolvierte Petersen die Weiterbildung zum unfallchirurgischen Facharzt. Im Anschluss war er als leitender Oberarzt im Krankenhaus in Höxter tätig. 2008 wechselte Petersen dann an das AGAPLESION EVANGELISCHE KRANKENHAUS HOLZMINDEN, leitete das MVZ Erwin-Böhme-Straße und war zusätzlich als Oberarzt der Unfallchirurgie tätig. Marko Ellerhoff, Geschäftsführer des AGAPLESION EVANGELISCHEN KRANKENHAUSES HOLZMINDEN wünscht Herrn Petersen einen guten Start bei seiner neuen verantwortungsvollen Aufgabe.

Die AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS HOLZMINDEN gemeinnützige GmbH ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung und verfügt über 183 Planbetten. Das Leistungsangebot des AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUSES HOLZMINDEN erstreckt sich über die Fachgebiete: Kardiologie, Gastroenterologie, Allgemein,- Viszeral,- und Gefäßchirurgie, sowie Unfallchirurgie, Geburtshilfe u. Gynäkologie, Anästhesie u. Radiologie.
Als Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover mit integrierter Krankenpflegeschule (80 Ausbildungsplätze) nehmen wir unsere Verantwortung in der Ausbildung junger Menschen wahr.
Des Weiteren befinden sich Belegabteilungen für Urologie, Orthopädie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, sowie Augenheilkunde im Haus. Eine weitere kooperative Zusammenarbeit besteht mit Praxen der Fachbereiche: Onkologie, Nephrologie und Diabetologie. Dem Haus angegliedert ist die Tochtergesellschaft AGAPLESION MED. VERSORGUNGSZENTREN HOLZMINDEN gemeinnützige GmbH (MVZ), mit 11 KV-Sitzen, die auf 9 Fachdisziplinen aufgeteilt sind.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.evk-holzminden.de.

Pressekontakt
AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS HOLZMINDEN
gemeinnützige GmbH
Sina Schultke, Assistentin der Geschäftsführung und Unternehmenskommunikation
Forster Weg 34, 37603 Holzminden
T (05531) 705 - 63 73, F (05531) 705 - 288
sina.schultke@evk-holzminden.de, www.evk-holzminden.de

Von links: Herr Ulrich Wöhler (Superintendent), Dr. Ralf Königstein (Ärztlicher Direktor), Frau Kristin Launhardt-Petersen, Herr Falk Petersen, Frau Jessica Jähnert-Müller (Krankenhaus-Seelsorgerin), Marko Ellerhoff (Geschäftsführer)