Würdiges Sterben und ein gutes Leben bis zuletzt

Wiesloch, 19. März 2014 - Wie wichtig gerade in der letzten Lebensphase die Lebensqualität ist, darüber spricht Dr. Nikolai Wezler, Chefarzt Akutgeriatrie des Agaplesion Bethanien Krankenhaus Heidelberg in seinem Vortrag „Mit Würde im Altersterben - palliativmedizinische Geriatrie“, der am Donnerstag, 27. März,17.30 Uhr, im Seniorenheim Agaplesion Haus Silberberg, Baiertaler Straße 60, Wiesloch, stattfindet.

Trotz aller Fortschritte in der Medizin ist das hohe Lebensalter häufig geprägt von Krankheit, dem Verlust von Selbstständigkeit und der Abhängigkeit von Pflege. Rund 80 Prozent aller hoch betagten Menschen sterben jährlich in Krankenhäusern oder Pflegeinrichtungen. In dieser letzten Phase des Lebens ist eine intensive Betreuung des Patienten besonders wichtig, um Angst und Krankheitssymptome wirksam zu lindern. „Aufgabe der zugewandten Palliativmedizin ist es, dafür zu sorgen, dass der Patient den Weg zum Ende ohne Last und in Würde gehen kann, “, betont Dr. Wezler.

Der Facharzt für Innere Medizin, Klinische Geriatrie und Palliativmedizin informiert in seinem Vortrag unter anderem darüber, welche Bedürfnisse ältere Menschen am Ende ihres Lebens haben, welche Rolle die Ernährung in dieser Lebensphase spielt und welche Möglichkeiten der Verbesserung der Lebensqualität es gibt. Auch klärt er darüber auf, welches die häufigsten Todesursachen bei Menschen mit Demenz sind.

 

Kontakt:

Katrin Becker Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit
Rohrbacher Str. 149, 69126 Heidelberg,
T (06221) 319–16 08, F (06221) 319–16 05   
kbecker@bethanien-heidelberg.de, www.bethanien-silberberg.de