Bad Pyrmont: Neues Hospiz im AGAPLESION Verbund

19. Januar 2017

Mit knapp 170 Jahren hat die Stiftung Bethesda als Gesellschafter und Förderstiftung gemeinsam mit dem AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS BAD PYRMONT und dem Hospiz-Verein Bad Pyrmont e. V. im Sommer 2015 die Verantwortung für eine weitere diakonische Einrichtung übernommen: die AGAPLESION HAUS BETHESDA HOSPIZ gGmbH.

Bad Pyrmont. Im Jahr 1848 gründete der Theologe und Superintendent Adam Wolf in Bad Pyrmont die Stiftung Bethesda. Diese machte sich zum Ziel, Kranke, Obdachlose und Kinder im Sinne der Nächstenliebe aufzunehmen und zu versorgen.

Ein erster großer Schritt zu einer weiteren fachgerechten Versorgung und Betreuung hilfsbedürftiger Bürger wurde schließlich mit der Gründung des Belegkrankenhauses im Jahr 1899 geschaffen. Maßgeblichen Einfluss auf den Bau des Krankenhauses hatte die Fürstin Bathildis von Waldeck genommen, nach der das Krankenhaus benannt worden ist.

Im Jahr 2000 wurde im idyllisch gelegenen Friedensthal in Bad Pyrmont von katholischen Schwestern des Thuiner Ordens das erste Hospiz im Landkreis Hameln-Pyrmont gegründet. Dieser Standort ist mittlerweile einer von zwei Hospizstandorten im Landkreis Hameln-Pyrmont und damit sehr wichtig für die Hospiz- und Palliativversorgung im Landkreis. Das Einzugsgebiet des Hospizes reicht weit über die Landkreisgrenze hinaus bis in das angrenzende Nordrhein-Westfalen.

Vor zwei Jahren kündigte der Orden an, dass er die Hospizarbeit am Standort Friedensthal nicht mehr fortsetzen kann und nach einem geeigneten Träger für die Weiterführung des Hospizbetriebes sucht. Vom Orden diesbezüglich angefragte mögliche Träger verzichteten jedoch auf die Übernahme, weil sie das finanzielle Risiko scheuten.

Der Geschäftsführer der AGAPLESION Einrichtungen in Bad Pyrmont, Alfred Karl Walter, wollte die Auflösung des Hospizes in Bad Pyrmont nicht akzeptieren und hat sich dazu entschlossen, die Hospizversorgung im Geiste christlicher Nächstenliebe und Tradition weiterzuführen. In Pastor Bernhard Jess, der bereits am AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS BAD PYRMONT mehrere Jahre als Seelsorger tätig ist, hat  Walter einen engagierten Mitstreiter und weiteren Geschäftsführer für das Hospiz gefunden. Komplettiert wird das Leitungsteam des Hospizes durch die Pflegedienstleitung Marianne Gehring.

Hospiz und Stiftung im Namen vereint
Als Träger des Hospizes wurde eine gemeinnützige GmbH gegründet, wobei die Stiftung Bethesda einen wesentlichen Anteil an der neu gegründeten Gesellschaft trägt. Pastor Jess wurde zum weiteren Stiftungsvorstand berufen, um das wichtige Anliegen der tätigen Nächstenliebe auch beim „jüngsten Kind“ der Stiftung zu unterstützen. Wie alle Hospize in Deutschland, ist auch das AGAPLESION HAUS BETHESDA HOSPIZ grundsätzlich und wesentlich auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen. Deshalb ist die Stiftung Bethesda, die als Förderer aller AGAPLESION Einrichtungen am Standort Bad Pyrmont agiert, als Gesellschafter besonders wichtig. Die tiefe Verbundenheit zwischen den Bad Pyrmonter AGAPLESION Einrichtungen und der Stiftung Bethesda drückt sich hier nicht zuletzt im gemeinsamen Namen aus, dem AGAPLESION HAUS BETHESDA HOSPIZ.

AGAPLESION HAUS BETHESDA HOSPIZ