Guter Ruf bis nach Spanien: Praktikum bei AGAPLESION

03. April 2014

Maria Granero Cortes ist eine von insgesamt fünf spanischen Praktikantinnen, die bei den AGAPLESION FRANKFURTERDIAKONIE KLINIKEN ein sechswöchiges Pflegepraktikum absolvieren.

Sie studieren an der Pflegefakultät der Universidad de Murcia. AGAPLESION hatte im Februar 2014 eine Kooperationsvereinbarung mit der Universität geschlossen– und freut sich über Absolventen, die nach Deutschland kommen und im Konzern arbeiten. Sogar der Hessische Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner, besuchte die Praktikantinnen im Rahmen eines AGAPLESION Pressegesprächs auf Station und fragte sie nach ihren Eindrücken.

Im Juli beendete Maria Granero Cortes ihr vierjähriges Bachelorstudium, woraus sich die Frage ergibt, wie es weitergeht. „In Spanien gibt es kaum Arbeit für Krankenschwestern“, sagt die 21-Jährige. Dennoch ist Granero Cortes über ihre Berufswahl sehr glücklich: „Ich wollte schon von klein auf Krankenschwester werden.“ Ein Arbeitsplatz in Deutschland ist für sie durchaus eine Alternative. Die Weichen hat sie gestellt: Die junge Frau hat ein sechswöchiges Praktikum im Zentrum für Palliativmedizin im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS gemacht.

Jeden Tag besucht sie einen Sprachkurs, doch schon in Spanien hatte sie Deutsch bei einer Privatlehrerin gepaukt. Noch hat die 21-Jährige Probleme, die richtigen Worte zu finden, auch wenn sie schnell dazulernt. Doch viele Arbeiten kann sie selbstständig verrichten. Auch wenn ihr das Team der Palliativstation immer zur Seite steht, sitzt jeder Handgriff. Man darf nicht vergessen, dass das Ausbildungsniveau der Krankenpflege in Spanien sehr hoch ist. Die Spanierin zeigt sich beeindruckt von der Qualität bei AGAPLESION. „Jedem Patienten wird sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt und die Betreuung ist individuell“, sagt sie. Die Teamarbeit sei sehr gelungen, ergänzt Granero Cortes und lobt die gute Kommunikation zwischen Ärzten und Pflegekräften.

Minister Grüttner mit weiteren spanischen Praktikantinnen bei AGAPLESION

Maria Granero Cortes, Pflegepraktikantin bei AGAPLESION