Neue AGAPLESION HAUS BICKENBACH TAGESPFLEGE eröffnet

01. November 2018

Ein toller Tag für den Standort Bickenbach: Die neue AGAPLESION HAUS BICKENBACH TAGESPFLEGE wurde jüngst eröffnet. Ab sofort können 15 Tagesgäste das Angebot wochentags von 8:30 bis 16:30 Uhr in Anspruch nehmen.

Bei seinen Grußworten rückt AGAPLESION Vorstand Jörg Marx die Versorgungsqualität in den Fokus, die der Gesundheitskonzern konzernweit ausbaut: „Die Tagespflege ist eine große Hilfe für Menschen, die ihre Angehörigen Zuhause pflegen. Für die Pflegenden ist es eine große Entlastung, wenn sie wissen, dass ihre Lieben in einer professionellen Einrichtung gut aufgehoben sind, und sie sich eine kleine Auszeit gönnen können von ihrer herausfordernden Tätigkeit im Alltag.“

Wie nötig solche Angebote sind, zeigt ein Blick in die Statistik. Im Jahr 2015 waren laut Statistischem Bundesamt deutschlandweit 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig. Die meisten Senioren (73 Prozent oder 2,08 Millionen) wurden in Privathaushalten versorgt – allein durch Angehörige (1,38 Millionen) oder zusammen mit bzw. allein von Ambulanten Pflegediensten (692.000). Die Situation verschärft sich, da die Anzahl älterer und kognitiv veränderter Menschen kontinuierlich steigt.

Eine breite Angebotspalette an (teil)stationären und ambulanten Leistungen sowohl für Bewohner als auch für Patienten hat sich AGAPLESION groß auf die Fahne geschrieben. Die enge Verzahnung von Krankenhäusern, Medizinischen Versorgungszentren und Wohn- und Pflegeeinrichtungen nennen wir Transsektorale Vollversorgung. Für Bickenbach heißt das: Hier grenzt die Tagespflege direkt an die stationäre Wohn- und Pflegeeinrichtung AGAPLESION HAUS BICKENBACH an. Und das AGAPLESION ELISABETHENSTIFT DARMSTADT ist keine 20 Kilometer entfernt, bekannt für seine Kompetenz im Bereich Geriatrie (Altersmedizin).

Auf dem Foto (v. l.): Vorstand Jörg Marx, Einrichtungsleitung Elena Isaak und Bernhard Pammer, Geschäftsführer HDV. Foto: Alexandra Bangert