Neues Angebot: Mit Musik die Herzen öffnen

27. September 2016

Das AGAPLESION HAUS SAMARIA HOSPIZ wurde 2014 eröffnet. Neues Angebot seit 2016: Musiktherapie, die Dipl.-Musiktherapeutin Simone Willig einmal in der Woche anbietet.

Gießen. „Musik ist ein kollektiver Schatz menschlicher Lebensweisheiten“, sagt Simone Willig. Lieder behandeln universale Themen wie Heimat, Spiritualität und Verlust, ebenso den Aufbruch ins Unbekannte. Sie sprechen existenziell bedeutsame Themen an, die die sterbenden Menschen und ihre Zuge-hörigen mehr oder weniger bewusst beschäftigen. In der Musik ist es möglich, gleichzeitig im Kontakt zu sein und dennoch eigenen Gedanken nachzuhängen. Auch belastende Erlebnisse und erlebte Trauer finden hier ein Gegenüber.

Improvisationen für die Gäste und Improvisationen mit ihnen, das (gemeinsame) Anhören von Musik und biografisch bedeutsamer Lieder können in ein Gespräch münden. Die Klänge können aber genauso gut zu einem beredten Schweigen werden. Durch ihren hohen Aufforderungscharakter ist Musik im palliativmedizinischen Alltag in manchen Situationen angenehm, entspannungsfördernd, ausgleichend und stimmungsaufhellend, in anderen Situationen jedoch völlig fehl am Platz, störend und hinderlich für die Erhaltung der Lebensqualität. Als Fachkraft unterstützt die professionell ausgebildete Musiktherapeutin das Team in einer akustischen Milieugestaltung.

Über die Musik kommt Willig ins Gespräch mit den Gästen. „Oft reden wir darüber, was sie mit dem Lied verbinden und sind mittendrin in ihrer Lebensgeschichte, in schönen und traurigen Momenten. Auch das gehört zum Abschiednehmen: Erinnerungen, Frieden finden, Loslassen.“ Musiktherapie in Hospizen wird selten angeboten, weil sie über Spenden finanziert werden muss.

Ende August wurde nach dreimonatiger Bauzeit die neue Außenanlage eröffnet. Das Konzept variiert das Ursymbol für Leben und Sterben: Wasser. Aus einem Quellstein sprudelt Wasser, ein blaues Kiesbett ist wie ein Flusslauf angelegt. Begrünung und ein Sichtschutz aus Pflanzen sorgen für eine geschützte Atmosphäre.