Pilotprojekt startet: Märchen gegen Demenz

01. Februar 2013

Seit Oktober 2012 wurden im Rahmen des Pilotprojekts „Es war einmal ... Märchen und Demenz“ im AGAPLESION BETHANIEN SOPHIENHAUS mehr als 35 Stunden Märchen für Menschen mit Demenz erzählt.

Als Schirmherrin konnte die Schauspielerin Mariella Ahrens gewonnen werden. Auch der Berliner Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) unterstützt das Pilotprojekt „Märchen und Demenz“, das von Märchenland –Deutsches Zentrum für Märchenkultur ins Leben gerufen wurde.

„Die geplante bundesweite Fortführung des Projektes zeigt, dass noch viel Potenzial für Erkenntnisse zur Umsetzung im Pflegealltag vorhanden ist, was zu einem noch besseren Verständnis von Menschen mit Demenz und dem Umgang mit ihnen führen wird“, erklärte Gesundheitssenator Czaja in seinem Grußwort.

Die Schauspielerin Mariella Ahrens war beider letzten Veranstaltung im AGAPLESION BETHANIEN SOPHIEN HAUS zu Gast und überzeugte sich selbst von der positiven Wirkung, die das Projekt auf die Menschen mit Demenz hat. „Ich freue mich sehr über die große Resonanz und bedanke mich für die Unterstützung, die unser Projekt erfahren hat“, sagte Ahrens, die ein emotionales Märchen von einem Großvater und seinem Enkel vorlas.

Schirmherrin Mariella Ahrens liest „Der alte Großvater und der Enkel“ Foto: MÄRCHEN LAND / Philipp Schumann

Schirmherrin Mariella Ahrens