Wohnen & (Ver)pflegen: AGAPLESION MARKUS DIAKONIE

Das Verpflegungsangebot in den drei Einrichtungen der AGAPLESION MARKUS DIAKONIE in Frankfurt-Bornheim und Frankfurt-Sachsenhausen wurde...

Erfahren Sie mehr

AGAPLESION SIMEONSTIFT: Den Alltag begleiten

Genau vor einem Jahr trat das erste Pflegestärkungsgesetz in Kraft. „In der HDV gemeinnützige GmbH wurde das neue Gesetz sehr schnell...

Erfahren Sie mehr

Wohnen & Pflegen: Lebensläufe "Damals und heute"

Wenn unsere Bewohner aus ihrem Leben erzählen, wird Geschichte lebendig. Das erfuhren auch die Schüler der Projektwoche „Damals und heute“...

Erfahren Sie mehr

Mit einer Klingel am Zimmer wird der Gastgeber zum Gast

Die Privatsphäre für einen alten Menschen in einer Wohn- und Pflegeeinrichtung ist ganz wichtig. Er möchte gerne Gastgeber bleiben, wenn ihn...

Erfahren Sie mehr

Angehörige fit für die poststationäre Pflege machen

Das AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG macht beim Projekt „Familiale Pflege“ der Universität Bielefeld mit. Nach der Anlaufphase kann das...

Erfahren Sie mehr

Unsere Experten im Interview: Wenn Eltern älter werden

Nur ein bisschen tüddelig oder schon pflegebedürftig? Reicht eine Haushaltshilfe oder ist vielleicht Servicewohnen eine gute Lösung fürs...

Erfahren Sie mehr

Wuppertal: Beim Frisör – Schön sein in jedem Alter

Sabine Halber hat einen Frisörsalon im AGAPLESION BETHESDA SENIORENZENTRUM WUPPERTAL. Gerade demente Menschen sind ihr in den fast 20 Jahren...

Erfahren Sie mehr

Stress vermeiden: Psychisch Kranke im Heim betreuen

Die Psychiatrische Institutsambulanz am AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS hat ein besonderes Angebot: die aufsuchende Heimbetreuung. Psychisch...

Erfahren Sie mehr

Von Neuseeland nach Berlin: Ein unvergessliches Leben

Irene Frank (87) zog 2010 ins AGAPLESION BETHANIEN SOPHIENHAUS in Berlin ein. Zuvor hatte sie 13 Jahre in Neuseeland gelebt, bis ihre...

Erfahren Sie mehr

Frankfurt: Hohe Lebensqualität trotz Demenz

34 Frauen und zwei Männer im Alter von 72 bis 103 Jahren wohnen im Wohnbereich 1 im AGAPLESION HAUS SAALBURG in Frankfurt.

Erfahren Sie mehr

Qualität - ein Markenzeichen Gottes und des Menschen

Die theologische Besinnung von Pastor Frank Eibisch behandelt das Thema Qualität. In der Bibel wird dafür der Begriff „Güte“ verwendet. Er...

Erfahren Sie mehr

Pflege im Dialog - ELISABETHEN-HOSPIZ - Leben bis zuletzt

Fachvortrag von Barbara Schulz, Pflegedienstleitung, AGAPLESION ELISABETHENSTIFT gemeinnützige GmbH, Darmstadt

Erfahren Sie mehr

Plötzlich aggressiv: Selbsthilfegruppe für Angehörige

AGAPLESION öffnet sich für Angehörige von Menschen mit Demenz. Ein Beispiel dafür ist die offene Selbsthilfegruppe Demenz im AGAPLESION...

Erfahren Sie mehr

Essen erleichtern: Hochkalorische Häppchen anbieten

Wenn der Umgang mit Messer und Gabel schwierig wird, die Bewohner am Tisch nicht ausreichend essen, dann sind Fingerfood, Smoothies und...

Erfahren Sie mehr

In einem besonderen Umfeld Alltagsnormalität leben

Ich werde häufig gefragt: Warum heißt jede Aktivität, die ihr den Bewohnern oder dementen Menschen in euren Pflegebereichen anbietet, gleich...

Erfahren Sie mehr

Schon in jungen Jahren: Keine Angst vorm Altern

Lukas Wehr absolviert ein Freiwilliges Soziales Jahr im AGAPLESION BETHESDA SENIORENZENTRUM WUPPERTAL. Der 18-Jährige ist dem Haus schon...

Erfahren Sie mehr

Unsere Experten im Interview: Ehrenamt im Seniorenzentrum

Zeit für andere: In Krankenhaus und Seniorenheim leisten Freiwillige eine Menge. Denn ein offenes Ohr, eine kleine Aufmerksamkeit,...

Erfahren Sie mehr

Pflege im Dialog: Pflegefinanzierung - ein Überblick

Fachvortrag von Marita Schulte-Klein, Projektleiterin Ehrenamt, AGAPLESION ELISABETHENSTIFT gemeinnützige GmbH, Darmstadt

Erfahren Sie mehr

Wissen und Tipps zum Umgang mit Demenz - Pflege im Dialog

Fachvortrag von Anita Steininger, Pflegedienstleiterin, AGAPLESION ELISABETHENSTIFT gemeinnützige GmbH, Darmstadt

Erfahren Sie mehr